Weiter auf Wachstumskurs: HEITEC expandiert in Österreich, der Slowakei und Ungarn

16.08.2018

HEITEC befindet sich weiter auf internationalem Wachstumskurs. In den Bereichen Digitalisierung und Automatisierung erfreut sich das Technologieunternehmen einer großen Nachfrage. Deshalb werden in Österreich und der Slowakei aktuell über acht Millionen Euro in modernste Niederlassungen investiert. Bezogen werden sollen die neuen Standorte im Frühsommer nächsten Jahres.

Auf knapp 20.000 Quadratmetern entstehen am Standort Ardagger-Stift an der Autobahn A1 zwischen Linz und Wien sowie im westslowakischen Trencin nahe der Grenze zur tschechischen Republik Montagehallen in einer Größenordnung von etwa 3000 Quadratmetern sowie Büroräume mit rund 5000 Quadratmetern.

Während am Standort Trencin bereits die Mauern für die Gebäude hochgezogen werden, fand im österreichischen Gewerbegebiet Amstetten-Nord kürzlich im Beisein zahlreicher Vertreter aus Politik und Wirtschaft der erste Spatenstich für das Projekt statt. Als Mieter werden sich im neuen österreichischen Technologiezentrum auch die EPLAN Software & Service GmbH und die Cideon Software & Service GmbH, zwei Unternehmen der weltweit agierenden Friedhelm Loh Group, einquartieren.

Daneben investiert HEITEC auch in Ungarn. In der Hauptstadt Budapest wurden kürzlich neue, moderne Büroräume nahe bei der technischen Universität eröffnet. HEITEC positioniert sich dort als ausgewiesener Spezialist für Automatisierung, Elektronik und mechanische Konstruktionen.

Wie der gebürtige Österreicher und HEITEC-Vorstandsvorsitzende Richard Heindl unterstreicht, braucht der Digitalisierungs- und Automatisierungs-Spezialist dringend mehr Platz: „Für neue Aufträge und gestiegene Anforderungen aus den Bereichen Automotive, der Werkzeugmaschinen-Industrie sowie der Verpackungstechnologie sind zusätzliche Kapazitäten erforderlich.” Vorgesehen ist auch eine erhebliche Erhöhung der Anzahl der Mitarbeiter. Die unmittelbare Nähe dieser Standorte zu wichtigen Industrieregionen ermöglichen kurze Wege zu bestehenden und zukünftigen Kunden.

Rückblickend erweist sich die konsequente strategische Ausrichtung auf die Kerngeschäfte Automatisierung und Digitalisierung als goldrichtig. Mit seinen zukunftsweisenden Lösungen verbessert HEITEC die Produktivität und damit die Wettbewerbsfähigkeit seiner Kunden ganz erheblich. Auch zukünftig will das Technologieunternehmen das Potenzial digitaler Innovationen voll ausschöpfen, um kontinuierliches Wachstum und eine Stärkung der Ertragskraft zu erzielen.

 

Zurück

Menü