Serviceportfolio aus einer Hand für "Logistik 4.0"-Lösungen

14.01.2019

Hochregallager Optimierende Modernisierung der Lagertechnik, Foto: PSI Technics

Halle 8, Stand F43: Artschwager + Kohl, HEITEC und PSI Technics präsentieren ihre gemeinsame Retrofit-Kompetenz auf der LOGIMAT 2019. Die drei Unternehmen sind spezialisiert auf die Modernisierung von Lager- und Materialflusssystemen.

Auf der LogiMAT 2019 (Stuttgart, 19. bis 21. Februar), der führenden Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, stellen Artschwager + Kohl, HEITEC und PSI Technics im Verbund ihr jeweiliges Service-Angebot vor, mit dem sie ganzheitliche Lösungen für die Anlagen- und Lagermodernisierung anbieten können. Jede der Firmen hat sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert.

Die Services der drei Unternehmen im Messe-Fokus

Die Artschwager + Kohl Software GmbH (A+K) demonstriert beispielhaft die Konzeption und Entwick­lung modularer und hochleistungsfähiger Leitsysteme wie Logistik-Management-Systeme und SPS-Steuerungen. Als Expertin für Manufacturing IT erstellt sie Software aller Art für Produktions- und Intra­logistik.

Jürgen Kohl, Geschäftsführer von Artschwager + Kohl Software: "Im Zeitalter von Logistik 4.0 zeichnen sich moderne Lager- und Warenflusssysteme durch umfangreiche Vernetzung und eng verzahnte Prozesse aus. Bei fälligen Modernisierungsmaßnahmen sind die Anforderungen an neue Konzepte entsprechend hoch, und umfangreiches Know-how bei der Auswahl erforderlicher Technologien notwendig. Ein solch komplexes "Gesamtpaket" können einzelne Anbieter nicht abdecken, was für den Kunden zu kompliziertem Multipartner-Management führt. Ein Verbund von Spezialisten ist daher eine sehr gute Alternative, bei der sich die unterschiedlichen Projektschritte kosteneffizient aufeinander abstimmen lassen."

Die HEITEC AG wird ihre Kernkompetenz als Automatisierungsspezialist vorstellen. Dazu gehören umfassende Modernisierungsservices, z. B. der Austausch der Steuerungen mit Überarbeitung bzw. Neuerstellung der Software, Modernisierung der Antriebstechnik, Überprüfung und Überarbeitung der Sicherheitstechnik – von Bestandsaufnahme, Anforderungs- und Risikoanalyse, Planung über Beschaffung und Umsetzung bis hin zu Übergabe und Support. Mithilfe virtueller Modelle werden Zeitpläne abgesichert und Funktionen im Vorfeld getestet, um einen erfolgreichen Umbau zu gewähr­leisten.

Peter Baumüller, Leiter der Automatisierung der HEITEC AG: "Als Spezialisten mit jeweils komplementärer Expertise setzen wir Kundenanforderungen im laufenden Betrieb um, ohne dass Kunden längere Ausfallzeiten oder ungeplante Überraschungen bei der Umsetzung befürchten müssen. Sie erhalten ein ganzheitliches Servicepaket, das Antriebs-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Automatisierung und Robotik einschließt – von der Konzeptphase bis zum erfolgreichen Projektabschluss".

Die PSI Technics GmbH präsentiert ihre Expertise in der industriellen Bildverarbeitung und Automati­sierungs- und Regelungstechnik mit besonderem Fokus auf die Analyse und Optimierung automatischer Lager-, Förder- und Produktionsprozesse. Das Unternehmen entwickelt u. a. branchen- und anwen­dungsspezifische Applikationen zur effektiven und anlagenschonenden Positionierung von Regalbediengeräten und Brückenkranen.

Karl-Heinz Förderer, Geschäftsführer der PSI Technics GmbH: "Wir entwickeln, projektieren und implementieren zukunftsorientierte, flexible und digitale Lösungen für Logistik 4.0. Die Kundenvorteile in kommerzieller, technologischer und qualitativer Hinsicht liegen auf der Hand: Eine Komplettlösung minimiert das Risiko, die Entwicklungs­zeit, schont Ressourcen und eröffnet Wachstumschancen und Wettbewerbsvorteile."

Pressedownload (docx, pdf, jpg | 2,3 MB)

 

Zurück

Menü