Schulung zur Maschinenprogrammierung

10.11.2016

Permanente Veränderungen und stetiger Wandel prägen den heutigen Arbeitsmarkt. Qualifizierte FortbildungsmaІnahmen verbessern auch bei HEITEC die Kompetenz und den Wissensstand der Mitarbeiter.

Bei einem zweiwöchigen Lehrgang wurden acht erfahrene HEITEC-Automatisierer von verschiedenen Standorten für die Automatisierungsplattform OPCON suite von BOSCH ATMO geschult. Erlernt wurden weiterführende Techniken, um effizient Maschinen zu programmieren. Die Trainer Matthias Diez (HEITEC) und Jens Brutscher (BOSCH ATMO) hatten dazu mehrere Technikstationen aufgebaut. Vertieft wurde der objektorientierte Ansatz mit dem OPCON Engineering System (OES), wobei mechatronische Standardobjekte aus dem umfangreichen Control Plus Repository Verwendung fanden. Diese Standardobjekte bringen die volle Funktionalität von Geräten mit sich wie auch Human Machine Interface (HMI), Dokumentation und Default Konfiguration und sind zudem in weiten Teilen herstellerunabhängig. Die OPCON suite Automatisierungsplattform bietet durchgängige Lösungen für verschiedenste Automatisierungsaufgaben einschließlich MES-Lösungen.

Durch Fortbildungsmaßnahmen wie diese ist HEITEC gut gerüstet, alle Robert Bosch Werke und deren Zulieferer, die Opcon suite mit Control Plus bzw. TwinCAT 3 einsetzen, kompetent zu unterstützen. Aber auch jedem anderen Maschinenhersteller kann dieser moderne Ansatz angeboten werden.

 

Zurück

Menü