Robustes Gehäuse für Messgerät in der Automobilbranche


Portfolio: Elektronik
Branchen: Automobilindustrie, Elektroindustrie

ANFORDERUNGEN UND REALISIERUNG

Entwicklung eines Gehäuses für Mess- und Prüftechnik in der Automobilindustrie. Das System wird für die Echtzeitsimulation elektrischer Modelle , wie Schaltkreise für HIL-Anwendungen (Hardware-in-the-Loop) eingesetzt.

Eine Besonderheit bei dieser Anwendung lag darin, dass im Gehäuse Einbaulasten bis zu 70 kg verbaut werden. Die darüber hinaus geforderte Mobilität des Gesamtsystems stellte somit eine besondere Herausforderung dar.  

TECHNISCHE KURZBESCHREIBUNG

HEITEC modifizierte dazu seine etablierte Gehäuseplattform HeiCase so, dass trotz der hohen Einbaulast mobil einsetzbar ist.

Durch speziell auf diese Lasten ausgelegte Rollen wurde eine Lösung gefunden, die einen einfachen Transport ermöglicht. Das HeiCase ist für hohe Einbaulasten durch seine besondere konstruktive Gestaltung bestens geeignet. Denn es wird aus einzelnen Aluminium-Profilen hergestellt, die miteinander verpresst werden. Dadurch lassen sich die vielfältigsten Ausgestaltungen bezüglich Höhe, Breite und Tiefe realisieren.

Für weitere Transportmöglichkeiten wurde das HeiCase mit Schwerlastgriffen im typischen Schwarz des Auftraggebers ausgestattet.

Bei HEITEC prüfte man die Gehäuselösung auf mögliche statische Belastungsgrenzen. Griffe und Rollen hielten dabei mehr als 140 kg Einbaulast stand, was weit über die Belastungsgrenzen typischer Gehäuse dieser Art hinausgeht.

KUNDENNUTZEN

  • Maßgeschneiderte kundenspezifisches Gehäuse im Corporate Design des Kunden
  • Durchführung der notwendigen Belastungstests
  • Einfache Transportmöglichkeiten durch kundenspezifische Rollen und Schwerlast-Tragegriff
  • Hoher EMV-Schutz
  • Kostenoptimierte Gehäuselösung
  • Hochwertiges Systemgehäuse für hohe Einbaulasten

 

 

zurück

Menü