HEITEC unterstützt Studentin bei Bachelorarbeit

09.02.2016

Kompetente und motivierte Mitarbeiter sind für HEITEC der Schlüssel zum Erfolg. Deshalb bietet das Technologie- Unternehmen auch Studenten Pflichtpraktika in den Bachelor-, Master- oder Diplom-Studiengängen sowie umfangreiche Unterstützung beim Anfertigen von Abschlussarbeiten mit innovativen und herausfordernden Themenstellungen in Absprache mit Universitäten und technischen Hochschulen an fast allen HEITEC-Standorten an.

Ein bemerkenswertes Beispiel dafür ist die erfolgreiche Bachelorarbeit der Studentin Beate Nordhardt von der Technischen Hochschule Nürnberg. Sie befasste sich in ihrer wissenschaftlichen Arbeit mit der Neukonzeptionierung eines elektrischen Blockschutzes auf der Basis eines bestehenden Kraftwerks (Retrofit). Fachlich begleitet wurde sie dabei von Jad Sakas, dem Teamleiter Energietechnik bei HEITEC am Standort Erlangen.

Für den sicheren Betrieb eines Kraftwerks sind neben einem Prozessleitsystem perfekt konzipierte mechanische und elektrische Schutzsysteme entscheidend. Ziel der Bachelorarbeit von Beate Nordhardt war die Erarbeitung eines neuen Schutzkonzeptes, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht und so die teuren Komponenten eines Kraftwerkes durch schnelle, selektive und sichere Abschaltung schützt. Die Studentin gab dabei einen Überblick über die Grundlagen der Schutztechnik und zeigte Möglichkeiten auf, wie das Schutzsystem eines bereits existierenden Kraftwerks innovativ optimiert werden kann. In einer finalen Zusammenfassung wurden die definierten Forderungen aufgegriffen, überprüft, die Ergebnisse präsentiert und in einem allumfassenden Fazit bewertet. 

 

Zurück

Menü