Informationspflichten für Bewerber

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
(Art. 13 Abs. 1 a DS-GVO)

HEITEC AG
Güterbahnhofstraße 5
91052 Erlangen
Deutschland

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
(Art. 13 Abs. 1 b DS-GVO)

E-Mail: datenschutzbeauftragter@heitec.de

Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
(Art. 13 Abs. 1 c DS-GVO)

Abwicklung von Bewerbungen/Bewerberauswahlverfahren (§ 26 Abs. 1 BDSG-neu)

Interessen des Verantwortlichen bei Interessensabwägung
(Art. 13 Abs. 1 d DS-GVO)  

Nicht zutreffend.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
(Art. 13 Abs. 1 e DS-GVO)

Mitarbeiter der Personalabteilung (Recruiting) und der zur Einstellung von Personal berechtigten Mitarbeiter der Fachabteilungen

Übermittlung in Drittländer (Art. 13 Abs. 1 f DS-GVO)

Es erfolgt keine Übermittlung von Daten in Drittländer.

Speicherdauer gemäß gesetzlicher Aufbewahrungspflichten
(Art. 13 Abs. 2 a DS-GVO)

Eine Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsprozesses unter Berücksichtigung von § 61b Abs. 1 ArbGG i.V.m. § 15 AGG.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch
(Art. 13 Abs. 2 b DS-GVO)

Als Betroffener habe Sie jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten und auf Einschränkung der Verarbeitung, sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Verantwortlichen unter personal@heitec.de.

Widerspruchsrecht (Art. 21. Abs. 1 DS-GVO)

Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung unter unseren angegebenen Kontaktdaten jederzeit zu widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die dieser Datenverarbeitung entgegenstehen. Wir werden diese Verarbeitung dann beenden, es sei denn sie dient überwiegenden schutzwürdigen Interessen unsererseits.

Beschwerderecht (Art. 13 Abs. 2 d DS-GVO)

Als Betroffene/r können Sie sich bei Beschwerden jederzeit an den zuständigen Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Ihres Bundeslandes wenden.

Bestehen einer Erforderlichkeit zur Bereitstellung personenbezogener Daten
(Art. 13 Abs. 2 e DS-GVO)

Die erhobenen Daten sind für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens und den Abschluss eines Vertrags erforderlich. Ohne die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist ein Vertragsschluss und dessen Durchführung nicht möglich.

Menü