Teil-Retrofit eines Kommissionierlagers


Portfolio: Automatisierung
Branchen: Logistikindustrie

AUFGABE

Für ein Kommissionierlager aus den 90er Jahren mitsamt der Steuerungstechnologie auf Basis der Simatic S5 wurde die Ersatzteilbeschaffung immer schwieriger, da die Steuerungskomponenten schon längere Zeit abgekündigt waren. Das Risiko, dass es beim Ausfall eines Bauteils zu längeren unkalkulierbaren Stillstandszeiten kommt wuchs stetig. Ein dauerhafter sicherer Betrieb war nicht mehr gewährleistet. HEITEC wurde mit der Bestandsanalyse und des Ausfallrisikos und des Retrofit beauftragt.

REALISIERUNG

Zunächst wurde in einer Anforderungsanalyse die allgemeine Beschaffenheit des Lagers, der Zustand der Elektro- und Antriebstechnik sowie der Steuerungs- und Leitsysteme und die Reparaturberichte auf Hinweise auf Ersatzteilverfügbarkeit und Servicebedarf untersucht. Aufgrund der Analyse entschied man, ein Retrofit der Steuerungstechnik im Bereich der Fördertechnik durchzuführen, da in diesem Teil die meisten Störungen mit steigender Tendenz auftraten. Hier gab es speziell Probleme mit der Positionierung des Quertransportwagens, dessen Ausfall zu einem Totalausfall des Lagers geführt hätte. Die verbauten Simatic S5-Steuerungen waren zuständig für die Steuerung der Fördertechnik und für Auftragsverwaltung und Anlagenvisualisierung. Diese beiden S5-Steuerungen ersetzte HEITEC durch eine Simatic S7-1500, in der die Funktionalität der beiden Altsteuerungen zusammengefasst wurden. Am Quertransportwagen wurden das Wegmesssystem durch ein modernes, optisches Lasermesssystem welches gegen Beschädigungen und Verschleiss deutlich unempfindlicher ist und der Umrichter für den Antrieb gegen einen Umrichter mit Positionierfunktion ausgetauscht. Mit dem Einsatz der Simatic S7 konnten viele Funktionen wie z.B. die Ansteuerung der Proportionalventile für die Hydraulik direkt in die Steuerung implementiert werden. Da die S5-Steuerungen in den Regalbediengeräten stabil liefen, mussten diese nicht getauscht werden und es wurde eine serielle Verbindung zu den neuen Steuerungen durchgeführt. Dieses Teil-Retrofit zeigt, dass bei einem Retrofit nicht zwingend die komplette Steuerungstechnik getauscht werden muss, was zu einer wesentlich kostengünstigeren Lösung führt.

KUNDENNUTZEN

  • Kostengünstige Lösung durch Teil-Retrofit
  • Erhöhung der Verfügbarkeit des Lagers
  • Verminderung des Ausfallrisikos und Reduzierung der Störungen

 

 

zurück

Menü