Digitaler Zwilling und Steuerungstechnik für innovative Batterie-Montage-Anlagen

18.07.2019

Batterie-Montageanlage eines Automobilkonzerns: HEITEC entwickelt die komplexe Steuerungstechnik

Die E-Mobilität boomt: Ein wichtiger Themenbereich der Elektromobilität sind Akkus. Als Energiespeicher sind sie das Herzstück der E-Autos. Hersteller und Zulieferer stehen vor einer Herkulesaufgabe, den riesigen Bedarf und die große Nachfrage nach dem zumeist kostenintensivsten Bauteil zu erfüllen. Dabei vertrauen verschiedene internationale Automobil-Konzerne und ihrer Zulieferer auch auf die umfassende Kompetenz von HEITEC im Bereich Digitalisierung und Automatisierung.

Ganz aktuell konzipieren die erfahrenen HEITEC-Ingenieure die komplexe Steuerungstechnik für schlüsselfertige Montagelinien für die Vormontage von Batteriemodulen und die Endmontage von Batteriesystemen für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Zeitweise über 20 Programmierer des Automatisierungs- und Digitalisierungsspezialisten entwickeln die anspruchsvolle Software für bis zu 30 Stationen der diversen Anlagen, die in wenigen Wochen in Deutschland und China in Betrieb genommen werden.

Dabei kommt auch der digitale Zwilling als Basis der Digitalisierung zum Einsatz. Das virtuelle Abbild der Batterie-Montageanlage sorgt bei der virtuellen Inbetriebnahme am digitalen Modell für eine Verkürzung der Inbetriebnahmezeiten, einer Verbesserung der Softwarequalität für eine störungsfreie Produktion, erhebliche Kosteneinsparungen und damit für eine höhere Produktivität und gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit der Kunden.

Die verarbeiteten Module werden manuell oder über speziell entwickelte Bereitstellungssysteme in die Anlagen eingeschleust. Die Identifizierung, Sortierung, Platzierung, Fixierung und Verbindung der Module erfolgt vollautomatisch. Manuell oder automatisch können weitere Bauteile wie Kühlsysteme, Ventilationskörper, Anschlussstecker, Kabelstränge und viele weitere Komponenten montiert werden. Nach jedem Montageschritt erfolgt ein Prüfschritt, um die Null-Fehler-Produktion zu gewährleisten.

 

Zurück

Menü