Alle Zeichen auf Erfolg

23.03.2020

Unser Standort in Ungarn hat sich im zweiten Jahr seines Bestehens äußerst positiv entwickelt. Mit einem unserer Kunden, DMG MORI, hat die Zusammenarbeit in den Digitalisierungsthemen einen wesentlichen Teil zum Geschäftserfolg beider Unternehmen beigetragen. Wir haben deshalb beschlossen in eine Partnerschaft überzugehen und ein gemeinsames Joint Venture zu gründen.

Im Herbst 2017 startete die HEITEC Hungary Kft als Startup auf der grünen Wiese. Das Unternehmen hat sich seit über zwei Jahren dynamisch entwickelt und wird von seinen Kunden und Partnern aufgrund der hohen Kompetenz und Qualität geschätzt. Das Hauptprofil des Joint Venture ist die Entwicklung von Software, Elektronik, mechanischer Konstruktion und Engineering. Dies kann sich auf die Produktentwicklung unserer Kunden oder auf konkrete Kundenprojekte beziehen. Im Herbst 2019 haben wir weitere Investitionen getätigt und ein Elektroniklabor eingerichtet, das wir seitdem kontinuierlich erweitern.

DMG MORI HEITEC Digital Kft.

Mit DMG MORI begann die Zusammenarbeit zunächst mit Tests von Softwaresystemen für die intuitive App-basierte Bedienoberfläche mit Multi-Touch-Bedienung, der Celos Plattform. Heute testen Ingenieure im Testlabor verschiedene DMG MORI-Produkte und -Anwendungen. Im Testlabor haben wir großen Wert darauf gelegt, eine maschinennahe Testumgebung zu schaffen. Neben CELOS Ergoline-Panels können wir die Maschinenkonfiguration in einer Laborumgebung mit bis zu 16 Achsen, bestehend aus Siemens-Antrieben, testen. Aufgrund der besonders intensiven Zusammenarbeit und schnellen Entwicklung haben wir gemeinsam einen Joint Venture-Vertrag zur Gründung der Tochtergesellschaft DMG MORI HEITEC Digital Kft. unterzeichnet. Das neue Joint Venture soll Software-und Digitalisierungsprodukte für den gesamten DMG MORI-Konzern entwickeln. Unser Ziel ist es, mit eigenständigen und dedizierten Feature Teams die Innovation und Produktivität von DMG MORI zu steigern. Die Geschäftsführung des Joint Ventures hat Dr. Peter Varady übernommen, der bereits seit März 2018 Geschäftsführer der HEITEC Hungary Kft. (automation.heitec.de) ist.

 

Zurück

Menü