HEITEC Kerwa-Lauf in Fürth: Vorstand und Controller bewiesen Kondition

07.10.2019

Einer der Höhepunkte der Fürther Michaelis-Kirchweih war auch in diesem Jahr der HEITEC Kerwa-Lauf vom Rathaus durch die Fußgängerzone in die Südstadt und zurück. Bei kühlem Herbstwetter starteten immerhin 151 Läufer auf die Strecken über 3,6 und 7,5 Kilometer.

Vom Technologieunternehmen HEITEC waren Vorstand Rene-Oliver Rosner sowie Controller Stefan Ulrich dabei und bewiesen über 7,5 Kilometer beste Kondition und Durchhaltevermögen. Hervorragend "betreut" wurden Sie dabei vom Vorstandsvorsitzenden Richard Heindl, dem Generalbevollmächtigten Johannes Feldmayer und HEITEC-Aufsichtsrat Prof. Dr. Klaus Wucherer, selbst ein erfolgreicher Sportler. Für die Sieger gab es erstmals wieder Preisgelder.

Bei den Männern holte sich Mitku Seboka, der ehemalige Deutsche Meister über 10.000 Meter mit einer Zeit von 22:00.83 Minuten vor Jamie Williamson und dem Dritten Patrick Weiler die Prämie. Bei den Frauen musste sich Vorjahressiegerin Kerstin Hirscher vom LAC Quelle Fürth ihrer Vereinskollegin Addisalem Mekonnen geschlagen geben. Als Dritte kam Magdalena Reichhold vom TSV Wolnzach ins Ziel. Den kürzeren Volkslauf dominierten die Läufer vom LAC Quelle Fürth. Schnellste waren Luisa Felix und Nils Meier.

 

Zurück

Menü