HEITEC 4.0

Innovationen brechen immer etablierte Regeln. Derzeit geschieht dies mit dem Ansatz Industrie 4.0, der die starre Zuordnung von Produktionsanlagen und Produkten aufhebt und durch flexible, vernetzte Produktionsanlagen ersetzt. Kern dabei ist das „Internet der Dinge”, bei dem Menschen, Maschinen und Dinge weitgehend vernetzt werden. Es bildet die Basis für eine Vielzahl neuer Dienste und Angebote, mit denen Maschinen und Prozesse autark geplant und optimiert werden. Dadurch brechen bisher starre Produktionsstrukturen auf und Maschinen und Prozesse passen sich fortwährend selbst den Produktionsaufgaben an. Voraussetzung dafür ist ein starker Ausbau in der Maschine-Maschine-Kommunikation mit teilautomatisierten Antworten aus dem System.

Als Kenner der Automatisierungs- und Informationstechnologie entwickelte HEITEC ein Lösungsportfolio von der digitalen Anlagen- und Prozessplanung über die virtuelle Inbetriebnahme bis hin zum Monitoring von Anlagen und Produktionsprozessen mit speziellen Embedded Systemen zur schnelleren Vernetzung der Produktion. 

Sie unterstützen den Aufbau einer intelligenten Fabrik mit adaptiven Maschinen und Anlagen sowohl mit zentralen als auch mit dezentralen Fertigungssteuerungen. 

Mit seinem Angebot in den Bereichen Automatisierung, Produktionstechnik, Messtechnik, Elektronik und Software und der Erfahrung aus unterschiedlichen Branchen unterstützt HEITEC seine Kunden, den Wechsel zu Industrie 4.0 schneller einzuleiten. 

HEITEC 4.0 – Die Digitalisierung verändert die Industrie

Horizontale und vertikale IT-Integration

Mehr erfahren

Monitoring und HMI für Maschinen und Anlagen

Mehr erfahren

Embedded Systems für dezentrale Intelligenz

Mehr erfahren

Digitalisierung im Engineering

Mehr erfahren