News / 21.09.2017

HEITEC auf der EMO: Effizient genutzte Fertigung durch intelligente Vernetzung im Anlagen- und Maschinenbereich

HEITEC auf der EMO: Effizient genutzte Fertigung durch  intelligente Vernetzung im Anlagen- und Maschinenbereich

Eine Initialzündung für die Vernetzung in der Produktion verspricht die diesjährige EMO in Hannover, die weltweit führende Fachmesse für Metallbearbeitung.

Zu den Innovationstreibern in diesem Bereich gehört auch HEITEC. Das Technologieunternehmen präsentiert digitale Angebote und Lösungen auf dem Gemeinschaftsstand B 60 "Industrie 4.0" des Konradin-Verlags. HEITEC realisiert beispielsweise die intelligente Vernetzung im Bereich der Werkzeugmaschinen, deren Anbindung an ERP Systeme und die Integration in die Managementebene. Dabei werden Produktionsstatistiken direkt und ohne Umwege aus der Maschine erfasst, um jederzeit eine Übersicht der zur Verfügung stehenden Produktionskapazitäten und gegebenenfalls Restlaufzeiten laufender Produktionsprozesse zu erhalten. Dies bildet die Basis für eine optimal und höchst effizient genutzte Fertigung.

Zudem lässt sich durch den direkten Zugriff auf den häufig Hersteller- und Maschinengenerations-übergreifenden Maschinenpark die Maschinenlaufzeit, der Werkzeugeinsatz, die Rüstzeiten, sowie die Kapazitätsplanung des jeweiligen Bedienpersonals optimieren, wie Christian Kurtz, Leiter des HEITEC-Vertriebsbüros Hamburg, in seinem Vortrag über "Echtzeitdaten aus der Werkzeugmaschine - Monitoring und Analyse mit Hei-TPM" unterstrich.

Die Anbindung und Vernetzung gewährleistet darüber hinaus eine gleichbleibend hohe Verfügbarkeit der Maschinen und Fertigungskapazitäten. Dazu stehen eine Reihe an Tools zur Verfügung: für Diagnose, mobile Fernwartungsunterstützung, ein mobiler Wartungs- und Instandhaltungsassistent, sowie ein breites passendes Lösungsportfolio zur individuellen Erhöhung der Anlagensicherheit.

Die fertigungsbezogenen Daten sowie die Maschinendaten können zudem nahtlos mit betriebswirtschaftlichen Abläufen verknüpft, synchronisiert und direkt in die betriebswirtschaftlichen Anwendungen der ERP Systeme eingebunden werden. Die Integration erfolgt auf Basis modernster SAP-Technologien und der Prozesskompetenz des HEITEC Tochterunternehmens HEISAB mit IT-Beratung im Gesamtprozess und individualisierten SAP-Lösungen. Die Oberflächentechnologie SAP Fiori® bietet dabei über das Launchpad eine einfache Bedienung, ein attraktives Design sowie Geräteunabhängigkeit bei mobilem Einsatz für einen schnellen und kostengünstigen Einstieg in eine mobile IT-Strategie.