News / 27.09.2018

HEISAB feiert Jubiläum: Top IT-Berater für den Mittelstand

HEISAB feiert Jubiläum: Top IT-Berater für den Mittelstand

Vor 15 Jahren, im September 2003, wurde die HEISAB GmbH als SAP-Beratungshaus der HEITEC in Erlangen gegründet. Seitdem berät und unterstützt das HEITEC Tochterunternehmen Firmen bei der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse vor dem Hintergrund sich schnell verändernder geschäftlicher Rahmenbedingungen und Informationstechnologien.

Ziel war und ist die kompetente und ganzheitliche Beratung auf Basis fundierten Prozess- und SAP-Know-hows, erprobter Beratungsmethodik und moderner Technologien. Im Lauf der Jahre wurde das Portfolio immer definierter und umfangreicher. Kernbereich ist weiterhin die umfassende SAP-Beratung - von der Analyse und Planung; vom Design bis hin zur Integration. Ergänzend dazu wuchs das Portfolio um konstruktive Erweiterungen des SAP Standards in Form innovativer AddOns und Apps.

Als strategischer Teil der HEITEC-Unternehmensgruppe bietet HEISAB darüber hinaus durchdachte und funktionelle Lösungen für die flexible Echtzeit-Anbindung von ERP-Systemen an Systeme des Shopfloors: Für mehr Effektivität und Transparenz in den Geschäftsprozessen durch vertikale Integration und vernetzte Produktionssysteme.

Für den Erfolg des Konzepts sprechen die langjährigen Kundenbeziehungen mit zahlreichen namhaften Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, wie der Fertigungsindustrie, dem Maschinenbau oder dem Automotive-Sektor. Zusätzlich wurde HEISAB für seine ausgewiesene Kompetenz von SAP mit dem Gold Partner-Status ausgezeichnet und konnte sich erfolgreich als SAP Sell Partner für die CRM-Lösung "SAP Cloud for Customer" zertifizieren, sowie für die Einführung der S/HANA Business Suite und der cloudbasierten Planungslösung SAP IBP bei den Kunden. Außerdem erhielt HEISAB das begehrte Siegel "TOP IT-Berater" und gehört damit zu den besten IT-Beratern für den Mittelstand in Deutschland.

Bildunterschrift:
TOP-IT-Berater: Über die Auszeichnung freuen sich HEISAB Geschäftsführer René Klaunzer (mitte) sowie seine Mitarbeiter Karl-Heinz Himmler (links) und Jens Stolz.