News / 24.07.2018

15 Prozent Umsatzsteigerung: HEITEC Elektronik fährt in fast allen Hochgeschwindigkeitszügen mit

Der HEITEC Geschäftsbereich Elektronik blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. "Dank unserer motivierten und kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Partner", unterstrich Roland Chochoiek, Geschäftsgebietsleiter Elektronik, bei der diesjährigen Distributoren-Konferenz, "konnten wir im vergangenen Jahr 2017 unseren Umsatz um etwa 15 Prozent steigern. Der aktuelle Auftragseingang liegt ebenfalls über dem Vorjahr und hält den Bereich Elektronik weiter auf Wachstumskurs."

Über 32 Experten von 17 Vertriebpartnern aus 27 Ländern des weltweiten Vertriebsnetzes diskutierten engagiert im HEITEC Kompetenzcenter Elektronik in Eckental über neue Produkte, Technologien, Dienstleistungen, Strategien und Perspektiven. Einige Vertriebspartner durften sich sogar über besondere Auszeichnungen freuen. Der HEITEC-Award für den größten Umsatz ging nach Japan. Die beste Marketing-Kampagne entstand in Polen und das größte Wachstum wurde im United Kingdom erzielt.

Roland Chochoiek konnte daher eine positive Bilanz ziehen: "Wir entwickeln und fertigen individuelle und anwendungsbereite Elektronik-Systemlösungen und Gehäusetechnik für die Bereiche Industrie, Kommunikation, Energie-, Verkehrs- und Medizintechnik. Damit erhalten unsere Kunden schneller, sicherer und kostengünstiger einen Wettbewerbsvorteil. Ob Softwareentwicklung oder Baugruppenfertigung, Systemintegration oder Komplettlösung, auf Wunsch begleiten wir unsere Kunden von der Idee bis zum fertigen Elektronikprodukt über alle Phasen des Lebenszykluses." Beispielsweise fährt HEITEC-Elektronik weltweit in fast allen Hochgeschwindigskeitszügen wie ICE in Deutschland, Shinkansen in Japan oder CRH3C in China mit.

Ein Ziel für die nähere Zukunft ist laut Roland Chochoiek: "Neben dem weiteren Ausbau unseres Standard-Gehäuseportfolios möchten wir noch mehr lösungsorientierte Synergieeffekte  im Bereich Automatisierung und Digitalisierung nutzen. Wir haben als HEITEC AG den einzigartigen Vorteil, umfassendes Automatisierungs-Know-how und Elektronik-Expertise unter einem Dach bieten zu können."

Bild 1:
Verleihung des HEITEC Marketing Awards: Die Auszeichnung erhielt der Vertriebspartner Dacpol aus Polen mit Marek Piątkowski-Zajec (links) und Radosław Dominik Kowalczyk (rechts). Den Preis überreichten HEITEC Vertriebsleiter Hendrik Thiel (2. v. l.), Romy Hüls (HEITEC-Marketing Elektronik) und HEITEC Geschäftsgebietsleiter Elektronik Roland Chochoiek (2.v.r.).