Event / 13.03.2018 - 15.03.2018

LogiMAT 2018 in Stuttgart, Halle 8 Stand F43

LogiMAT 2018 in Stuttgart, Halle 8 Stand F43

Bereits zum 16. Mal findet die Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement statt.

Auf dem Messegelände am Stuttgarter Flughafen treffen internationale Aussteller auf Entscheider aus Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, die kompetente Partner suchen. Im Fokus stehen innovative Produkte, Lösungen und Systeme für die Beschaffungs-, Lager-, Produktions- und Distributionslogistik.

Auch in diesem Jahr nimmt die HEITEC AG als Mitaussteller des Bayerischen IT-Logistikcluster an der Messe teil.

Bei Interesse an einem Eintrittsgutschein, können Sie sich gerne in der Abteilung Marketing und Kommunikation melden. Besuchen Sie uns in Halle 8 Stand F43.

Die HEITEC AG ist Automatisierungsspezialist und bietet umfassende Services für die Modernisierung in Produktion und Lager. Im Fokus der HEITEC-Ingenieure steht die Projektrealisierung neuer oder zu modernisierender Systeme (Retrofit) in der Logistik und Intralogistik, so z. B. die Elektroautomatisierung verschiedener Fördertechniken wie Transportsysteme mit Power & Free, Elektrohängebahnen, Rollen- und Kettenförderer sowie Elevatoren. Von der Planung bis zur Übergabe und dem begleitenden Support steht Heitec Kunden mit ganzheitlichen Dienstleistungen als Partner von Generalunternehmen aus dem Anlagenbau und Betreibern an verschiedenen Standorten direkt und kundennah zur Seite.

Im Hengstenberg Retrofit-Projekt brachte die HEITEC AG ihre Expertise bei der Fördertechnik-Modernisierung der realen Inbetriebnahme am virtuellen Modell mit ein und steuerte die Sicherheitsbewertung, die Schaltschränke, Antriebe sowie die neue Software für die Regelbediengeräte (RBG) bei.

HEITEC führte eine Anforderungsanalyse durch, um Migrationskonzepte und Optimierungspotential zu eruieren. Wichtig war, alle relevanten Prozesse und Funktionen auf ihre Machbarkeit und korrekte Umsetzung zu überprüfen. Zudem wurden alle Aktivitäten auf Kunden- und Lieferantenseite genau aufgelistet.

HEITEC führte außerdem eine Gefährdungsbeurteilung durch Spezialisten durch, d.h. es erfolgte eine Begehung mit Erfassung der einzelnen Gefahrenstellen. Die daraus resultierende Dokumentation mit entsprechend notwendigen Maßnahmen wurde in das Konzept integriert.

Risiken konnten durch reale Inbetriebnahme am virtuellen Modell signifikant minimiert werden. Vor Ort wurden Kennlinien aufgenommen und die Anlagengeometrie minimiert – daraus konnte ein virtuelles Modell erstellt werden, an dem die Steuerungssoftware getestet, optimiert und vor den einzelnen Modernisierungsphasen virtuell in Betrieb genommen wurde. Das Modell bildete die wesentlichen Parameter des Hochregallagers in Echtzeit nach. All dies geschah, ohne die reale Anlage zu blockieren und einem Risiko auszusetzen.

Mit diesem Konzept konnten die neue und die alte Anlage parallel betrieben und die Umbauten schrittweise durchgeführt werden. Im Anschluss an die virtuelle Inbetriebnahme wurden die Sicherheits-, Steuerungs- und Antriebstechnik vorinstalliert und während geplanter Stillstandszeiten montiert. Im Schattenbetrieb parallel zur laufenden Produktion wurde mit aktuellen Daten getestet, ob sich das neue System erwartungsgemäß verhielt. Dies gab die Sicherheit, dass in einer einzigen Schicht die komplette Systemumstellung bewerkstelligt werden konnte.

Die CPUs in der Paletten-Fördertechnik sowie die Operator-Panels wurden durch modernste Versionen ausgetauscht. Auf Basis von Standardbausteinen wurde die Paletten-Bahnsteuerungssoftware modular neu erstellt. Da neue Umrichter eingebaut werden mussten, wurden auch die Schaltschränke ausgetauscht.

Weitere Informationen finden Sie unter www.logimat-messe.de