Modernisierung einer Ofenlinie am Modellbeispiel (Vacuumschmelze (VAC) GmbH & Co. KG, Hanau)


Portfolio: Automatisierung
Branchen: Anlagen- und Maschinenbau

AUFGABE

Die VACUUMSCHMELZE (VAC) in Haunau entwickelt, produziert und vermarktet Spezialwerkstoffe und daraus veredelte Produkte. Durch die Modernisierung der Steuerungs- und Regelungstechnik sollte die Verfügbarkeit und Betriebssicherheit von fünf Hauben- Glühöfen erhöht werden. Die Anlagen wurden bisher über eine zentrale Steuerung und ein einzelnes Bedien- und Beobachtungssystem überwacht und gesteuert. Eine wichtige Kundenforderung war, jede Ofenanlage eigenständig betreiben zu können und ein zusätzliches Bedien- und Beobachtungssystem in der leitwarte zu installieren, das die Verwaltung und Verteilung von Rezepten übernimmt. Außerdem sollte die Protokollierung der Prozesswerte modernisiert und eine komfortable Benutzerverwaltung eingerichtet werden.

REALISIERUNG

HEITEC lieferte ein Komplettpaket aus Hard- und Software- Engineering, Anlagenumbau und Inbetriebnahme sowie Schulung des Instandhaltungs- und Bedienpersonals. Die zentrale Steuerung aller Öfen (Simatic S5 155U) wurde durch autarke Einzelsteuerungen pro Ofengruppe (Simatic S7 1511-1 PN) mit jeweils eigener externer  Regeleinheit (mTRON T, Fa. JUMO) ersetzt, die bestehende Visualisierung COROS- LSB von einem WinCC- flexible- Systeme mit Benutzerverwaltung abgelöst.

KUNDENNUTZEN

  • Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit
  • Erhöhung der Kommunikationsgeschwindigkeit durch Einsatz von PROFINET
  • Anpassung und Optimierung der Prozessabläufe
  • Prozess- Erweiterung für Sonder- Glühvorgänge
  • Hinterlegung aller Rezepte in jeder Ofensteuerung, dadurch im Fehlerfall 
  • Vor- Ort- Betrieb mit aktuellen Daten möglich
  • Zeitsynchronisation in allen Steuerungen und HMIs
  • Bedienberechtigung über RFID- Chips komfortabel an jeder Ofensteuerung verwaltbar

 

 

zurück

Menü